Dienstag, 15. Mai 2012

Wenn einer eine Reise tut...

...dann braucht er ein Kissen.

Zumindest ist das bei einer Freundin und ihrer Kleinen so. Ein Kissen soll es sein und zwar mit integriertem Schnullerhalter. Kuschlig, leicht, praktisch und schön. Wir haben dann mal im Kuschelfreundebuch geblättert und sind bei Erika Esel und Muli Michel hängen geblieben. Und jetzt ist es ein Michel geworden, der aber Erika heissen soll. Auch ansonsten ist es leicht abgewandelt.
Aus dem 3-Dimensionalen Muli ist  eine flache Version mit nur 2 Füssen entstanden. So hat das Muli jetzt eher was von einem Nackenhörnchen.

Gefüllt hab ich die gute Erika mit Microperlen. Habt ihr das schonmal gemacht? Eine sauerei allererster Güte. Aber nachdem ich alles nochmal in einen grossen Müllsack gegeben habe und mich nur darin ausgetobt hab ging es dann. Zum vernähen hab ich dann einen Fuss mit einem Gefrierclip "abgebunden, bevor mir die Kügelchen um die Ohren wehen und nichts mehr als Füllung verbleibt.

Die Füsse habe ich ich zur Sicherheit nochmal ringsum abgenäht. Denn wer möchte schon im Flugzeug sitzen, vollkommen umwölkt von Microperlen.....

Gleich mach ich noch die Druckknöpfe an den Schwanz, damit der Schnuller auch seinen Platz findet und dann kann Erika auf Reisen gehen.

So, und nun schau ich mal was sonst noch beim CreaDienstag los ist.

Schnittmuster:
Muli Michel (adaptiert) aus Meine Kuschelfreunde (TOPP Verlag) von Bettina Schons

Kommentare:

  1. Hey liebe Anja,

    hier ists aber gemütlich bei Dir!
    Sehr schön! Ich komm jetzt öfter ;-)
    Danke für deinen Besich und deine lieben Worte bei mir!! Freue mich über deinen nächsten Besuch!

    Allerbeste Grüße
    Jules

    AntwortenLöschen
  2. Lass dich nieder und mach es dir gemütlich :-) Ich überlege schon wie ich hier eine Sofaecke einrichten könnte ;-)

    AntwortenLöschen